Bienvenidos a Chile!

Dass unsere Reise von Costa Rica nach Chile zäh sein wird, wussten wir im Vorfeld. Aber so zäh? Och nö … Abflug 01:45 in San José (Costa Rica), Umsteigen um 05:30 in Bogota (Kolumbien), Ankunft in Santiago de Chile um 14:00. Das war der Plan – der sich leider in Bogota geändert hat. Kein Flieger da – also warten, warten, warten. Da kommt richtig Freunde auf. Irgendwann kam er dann der Flieger nach Chile – mit einem Schreikind in der Reihe vor uns inklusive. Non-stop Geschrei. Das haben wir wirklich nicht verdient, finden wir. In Santiago de Chile wird bestimmt alles besser …

… und so kam es dann auch. Ein super modernes AirBnB – 11. Stock, Blick auf die City. Bei 36 Grad Außentemperatur lockt der Gedanke, einfach im kühlen Appartement zu bleiben. Aber natürlich wollen wir raus und die Stadt erkunden.

Mit einer free walking tour schleichen wir durch die Stadt. Santiago gefällt uns richtig gut. Wir sehen viele bunte Ecken und unseren ersten “Überfall”. Gleich neben uns wird einem Mann das Handy direkt vom Ohr gerissen. Alles geht so schnell, dass er nur noch verdutzt dem Dieb hinterher blickt und noch nicht einmal um Hilfe ruft. Seitdem beschützen wir unsere Kamera und Handtasche wie paranoid. Am Abend staunen wir nicht schlecht. 14 km waren wir zu Fuß unterwegs. 

Frühstück auf Spanisch bestellen war übrigens “gestern” bzw. in Buenos Aires. Hier ordern wir beim Starbucks. Chile ist kein Kaffeeland. Da hat uns Costa Rica wirklich verwöhnt. Auch Jan hebt sein Spanisch auf ein neues Level: Friseur-Besuch. Einmal Haare und Bart bitte.

Etwas, was wir übrigens jetzt schon vermissen, ist Kochen. Das haben wir gleich an zwei Abenden hintereinander hier genossen. Pasta mit Tomaten und Avocados. Die gibt es hier in rauen Mengen, himmlischer Qualität und mit 50 Cent pro Avocado echt günstig.

Und was wäre ein Besuch in Santiago ohne den berühmten Pisco Sour? Er ist nicht nur berühmt, sondern auch stark. Natürlich mussten wir probieren! 

Hier übrigens das Ergebnis von Jan’s Friseurbesuch… Gleich geht es für uns wieder in den Flieger weiter Richtung Süden. Wir fliegen nach Punta Arenas. In ganz ungewohnte 20 Grad. Dort starten wir unsere Trekking Tour. Patagonien – wir koooooommeeeeen!

Greta // Santiago de Chile // 03. Februar 2019

2 Kommentare

  1. Bei welchem Verein spielt der Mann der das Selfie macht???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =