El fin del Mundo

Liebe Grüße senden wir Euch heute aus Ushuaia – der südlichsten Stadt der Welt. Hier, am „fin del mundo“ ist das Wetter rau und kalt. Wir haben Temperaturen um den Gefrierpunkt. Gestern hat es sogar geschneit. Nicht verwunderlich, denn die Antarktis ist quasi um die Ecke. Vom Hafen in Ushuaia aus starten jeden Tag zahlreiche Kreuzfahrt- und Expeditionsschiffe. 

Wir genießen die niederländisch-argentinische Gastfreundschaft bei Jack und Marta – unseren Hosts. Marta ist Reiseleiterin und hat jede Menge Tipps für uns. Einer davon ist eine Tagestour auf dem Beagle Kanal. Hier am Ende der Welt fühlen nicht nur wir uns, sondern auch zahlreiche Pinguine richtig wohl. Wir besuchen eine Pinguin Kolonie. Definitiv eine lustige Erfahrung! Die Pinguine trippeln am Strand auf und ab und posen wir kleine Stars in unsere Kameras. 

Unsere Tour dauert viel länger als geplant. Auf der Rückfahrt begleiten uns mehrere Buckelwale. Kein alltäglicher Anblick im Beagle Kanal.

Mit Jack (und seinen Hunden, die wir natürlich gleich in‘s Herz geschlossen haben) kümmern wir uns um unser Abendessen.

Es gibt Parilla – d.h. Steak vom Grill, der hier mitten in der Küche fest eingebaut ist. Argentisches Steak vom Metzger, auf den Grill, direkt in unsere Mägen. Köstlich!!!

Heute geht es für uns auf‘s Wasser. Mit einem kleinen Expeditionsschiff erkunden wir die nächsten Tage Kap Hoorn, die Magellanstraße und Co. Feuerland müssen wir uns einfach vom Wasser aus anschauen… und sind damit erstmal wieder eine Zeit lang offline.

Greta // Ushuaia // 21. Februar 2019

2 Kommentare

  1. Bisschen FRISCH Oder

  2. tolle Landschaft und das Fleisch sieht auch super aus 😍
    Wünschen euch weiterhin viel Spaß und freuen uns schon mit euch weiter die Welt zu erkunden ☺️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =