Isla Chiquita

… tu eres muy bonita!
Pura vida at its best – das haben wir in den letzten Tagen auf der kleinen Pazifikinsel „Isla Chiquita“ geniessen dürfen. Hier haben wir Glamping ausprobiert. Camping mit einem Hauch Glamour – in unserem Fall den Annehmlichkeiten eines Hotels wie z.B. Dusche, WC und einem flauschigem Bett im Zelt. Von außen nicht von einem normalen Zelt zu unterscheiden …

… von innen aber schon! Das dachten im Übrigen nicht nur wir, sondern auch die „Bewohner“ der „Isla Chiquita“ – winzige Ameisen. Denen gefiel es in der ersten Nacht richtig gut in unserem Zelt – genauer gesagt in unserem Bett. Auch das ist Glamping … 

Auf der kleinen Insel braucht es nicht viel, um glücklich zu sein. Ein paar Palmen, Strand, Sonne und den Ozean. Und die Tage vergehen wie im Flug. In gemütlichen Hängematten haben wir uns in den Sonnenuntergang schaukeln lassen …  und damit wir nicht ganz faul werden, täglich mit dem Stand-up Paddle oder Kajak die Insel umrundet. Das ging auch mit Jans steifem Nacken ganz gut. 

Nette Nachbarn hatten wir übrigens auch – in den Bäumen neben unserem Zelt. Eine Brüllaffen-Familie, die verlässlich jede Nacht gebrüllt hat, was das Zeug hält, uns aber dann am nächsten Tag ganz unschuldig mit großen runden Kulleraugen begrüßt hat, als wäre sie die ruhigste und zahmste Familie, die uns je begegnet ist.

Heute Nacht geht es für uns weiter über Kolumbien nach Chile. Dort akklimatisieren wir uns ein paar Tage in der Hauptstadt, bevor wir dann weiter Richtung Süden fliegen werden, um durch Patagonien zu wandern. A propos „Akklimatisieren“ – auch in Santiago der Chile sagt der Wetterbericht 36 Grad voraus. Also keine wirkliche Veränderung zu den letzten Tagen … vielleicht gelingt es uns, ein bisschen Sonne zu Euch nach Deutschland zu schicken. 

Gute 3 Wochen Costa Rica liegen nun hinter uns. Unser Fazit: Tolle Strände, traumhafter Pazifik, wilder Dschungel – das werden wir vermissen. Die vielen Touristen, die mit uns hier waren, nicht. Costa Rica war uns einen Tick zu touristisch. Aber – ein richtig entspannter Start in unser Sabbatical. Jetzt freuen wir uns auf Natur pur in Patagonien!

Greta // San José // 30. Januar 2019

2 Kommentare

  1. Hallo Greta, Hallo Jan,

    Tolle Bilder und ein toller Blog! Super, was Ihr in so kurzer Zeit schon alles erlebt habt. Habt viel Spaß in Chile. Wir sind schon ganz gespannt!

    Viele Grüße
    Benjamin

  2. Rolf und BB und R und R

    Ja tolle Bilder und schöne Eindrücke von 4 Wochen!! Ich glaub ihr wollt nicht mehr Heim?! Man sieht die Welt ist klein und doch so gross von den Eindrücken und Erlebnissen. Man kann viel mitnehmen vom Leben anderer und man sieht das das Leben Lebenswert ist und wir es behandeln müsse wie ein Juwel so auch die Liebe..
    Weiter viel viel schöne Eindrücke, Erlebnisse, nette Mischern und Kulturen.
    Auf gehts.
    Ps: Wenn die Sonne scheint ist es überall schön auch im Sauerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + acht =